Am 08. Dezember ist die Stadtbücherei "im Aussendienst" bei der Weihnachtsfeier des  Seniorenklubs.

Im festlich geschmückten und gut besuchten Saal des Rentamtes trägt Klotilde vom Team der Stadtbücherei St. Veit eine Weihnachtsgeschichte vor. Wilhelm Wolpert hat die Turbolenzen um ein Krippenspiel im Altenheim in fränkischer Mundart aufgeschrieben.

Die Bewohner sollen das Krippenspiel einstudieren, aber der eine will nicht Schäfer sein, weil er doch Elektromeister war, der nächste will das Sackgewand nicht anziehen, die Engel sind gar nicht so engelhaft gewesen im früheren Leben, der nächste kann nicht mehr gut sehen oder spielt das Lieblingslied "Komm lieber Mai und mache...".
Bei der Aufführung vergisst dann so mancher seinen Text oder rezitiert den falschen, was zu lustigen Verkürzungen und Veränderungen führt.
Am Ende loben Bürgermeister und Honoratioren lügend das Spiel.

Der humorige Text, perfekt in fränkischer Mundart von Klotilde vorgetragen, löst Geschmunzel und auch Lachen aus.

Klotilde

Ein ordentlicher Applaus belohnt die Vorleserin für ihre Mühe.

Umrahmt wurde die Weihnachtsgeschichte von Grußworten, festlicher Musik, den Kindergartenschmetterlingen und dem Nikolaus.

Festsaal

Weitere Geschichten von Wilhelm Wolpert in fränkischer Mundart hält die Bücherei bereit.