Wenn der Bamberger Kultautor Helmut Vorndran kommt, dann muss man sich auf einen unterhaltsamen, sozial- und gesellschaftskritischen Abend mit der ein oder anderen Leiche einstellen. So auch bei der „MordsLesung“ im Gewölbekeller des Dienstleistungszentrums in Iphofen. Vor ausverkauftem Haus gab er einen mörderischen Querschnitt durch seine zahlreichen Kriminalromane und –kurzgeschichten.

Lange Zeit war Helmut Vorndran Mitglied des Totalen Bamberger Cabaret (TBC) und obwohl er sich jetzt eigentlich ganz auf das Schreiben konzentriert, kann er den Kabarettisten nicht einfach wegstecken. Nicht nur die katholische Kirche und die Politik gerieten bei der Lesung ins Fadenkreuz von Vorndran - vor allem die Wagenlenker aus Hassfurt bekamen an diesem Abend so richtig ihr Fett weg.

Über 80 Zuhörer kamen zu der MordsLesung in den Gewölbekeller des Dienstleistungszentrums in Iphofen. Das Team der Stadtbücherei Iphofen hatte die Lesung mit dem Bamberger Kultkrimiautor und die anschließende Verköstigung der Gäste organisiert.

 

 plakatP6070073P6070080P6070085P6070088P6070095P6070096P6070102P6070127v1v2v3v4